„Metropolis“ am Domplatz gezeigt

Restaurierte Fassung des Filmklassikers
ao. Temeswar – Der klasssische Film „Metropolis“ von Fritz Lang wird am Samstag, den 2. Juli, um 21 Uhr, am Domplatz in Temeswar/Timisoara gezeigt. Dies findet im Rahmen des Kulturprojektes „Temeswar-Klein-Wien“ statt und wird vom Deutschen Kulturzentrum unter der Schirmherrschaft des Konsuls der Bundesrepublik Deutschland in Temeswar, Klaus Christian Olasz, vorgestellt.
Der Film wird auf einer riesigen  Leinwand ausgestrahlt, so dass vom gesamten Domplatz eine gute Sicht gewährleistet wird. Die neu restaurierte Fassung von 2010 mit fast 30 Minuten mehr Filmmaterial wird vom Musiker, DJ und Medienkünstler Antonio Bras vertont. Antonio Bras hat eigens für „Metropolis“ einen Soundtrack entwickelt, indem er klassische Musik, Effekte, rockige Passagen und meditative Ambient-Klänge mit zahlreichen Samples aus Gitarren, Konzertflügeln, perkussiven Elementen und anderen Sounds live in die digitale elektronische Musikwelt einbaut. Temporeiche Szenen, Gefühle, Spannung und Bedrohung werden von einer vielseitigen Klangcollage untermalt, die die emotionale Wirkung der Bilder steigert. Das Publikum wird von der Harmonie zwischen Klassik und Moderne in den Bann gezogen. Der Eintritt zu diesem außergewöhnlichen Ereignis am Domplatz ist frei.
Fritz Langs Stummfilmklassiker „Metropolis“ ist ein Meisterwerk der Filmgeschichte und heute einer der bekanntesten Stummfilme des Expressionismus. Der Film wurde in den Jahren 1925-1926 hergestellt und hat mit seinen gigantischen Bauten und Effekten die Grundlage für das Science-Fiction-Genre geschaffen. Jahrzehntelang war er in einer gekürzten Fassung zu sehen. Als weltweit anerkanntes Kunstwerk und UNESCO-Weltkulturerbe ist „Metropolis“ durch die in Buenos Aires 2008 wiederentdeckte Originalkopie erneut in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt. Somit ist der Film seit 2010 in der restaurierten Fassung, mit den neuen Szenen, auf der Leinwand zu sehen.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s