Sport im Kindsalter gefördert

Die Lenauschüler erlebten eine besondere Sportstunde.
Moderne Stelzen in der Lenauschule
Die Sportstunde war vergangene Woche für die 4. A-Klasse der kleinen Nikolaus-Lenau-Schule in Temeswar/Timisoara anders als gewöhnlich. Statt einfachem Laufen, Volley- oder Basketball spielen wurden die Kinder besonders von den modernen Stelzen (Power-Risers) begeistert. Der Sportlehrer Harald Pinzhoffer nahm das Angebot des vierfachen Weltmeisters im Extremsport, Stefan Cojocnean, an. Er kam mit der Idee, eine ungewöhnliche Sportstunde zu halten. „Die Sportstunde war ein bisschen anders: Während der Stunde wurden die Schüler in das, was moderne Stelzen bedeutet, initiiert“, sagte Harald Pinzhoffer.
So durften die Lenauschüler einer nach dem anderen auf die Power-Risers steigen und sie ausprobieren. Am Anfang ein bisschen schüchtern, dann voller Selbstbewusstheit liefen sie durch den ganzen Sportsaal und spielten sogar Basket- und Fußball mit den Füßen in Stelzen. Die drei Mitglieder der No Limits-Team zusammen mit deren Leiter Cojocnean verfolgten die Kinder Schritt für Schritt. „Dies ist eine neue Art, Sport zu treiben. Für Kinder ist es sehr wichtig, vor allem Sport mit Spaß zu verbinden“, sagte Stefan Cojocnean.
„Die Stelzen sind super! Ich möchte auch so ein Paar haben“, sagte die zehnjährige Schülerin Brigitte Dunca. „Es ist schade, die Stunde ist jetzt aus. Ich würde am liebsten die Stelzen nicht mehr ausziehen“, fügt Maria Diaconovici, eine andere Schülerin, hinzu. „Solche Veranstaltungen können in jedwelcher Schule gehalten werden, denn unser Ziel ist, Sport als Freizeitaktivität unter den Kindern zu fördern“ sagte Sportler Cojocnean.
Andrada Borcovici ist 17 Jahre alt und Mitglied des No Limits-Teams. Gleichzeitig ist die Jugendliche auch Mitglied im Temeswarer Stadtrat der Jugendlichen. Durch ihre Stelle möchte Andrada das Projekt „Temeswar durch Sport im Guiness-Buch der Rekorde“ entwickeln. Dadurch soll ein neuer Weltrekord aufgestellt werden: Hundert Temeswarer Schüler sollen im Herbst dieses Jahres 800 bis 1000 Meter auf Stelzen rennen. Noch ist das Projekt in der Entwicklungsphase, wird aber zu Beginn des neuen Schuljahres in den jeweiligen Temeswarer Schulen vorgestellt. Somit können Schüler ab der vierten und bis zur zwölften Klasse mitmachen.
Andreea Oance
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s