Memorial der Schriftsteller eingeweiht

Von Franyo Zoltan bis Rolf Bossert
Als Erste der Landesfilialen des Rumänischen Schriftstellerverbandes eröffnete die Temeswarer Filiale am letzten Wochenende ein Memorial der Schriftsteller. In feierlichem Rahmen, im Beisein zahlreicher Ehrengäste aus dem In- und Ausland, u.a. des Temeswarer Bürgermeisters Gheorghe Ciuhandu, des Vizevorsitzenden des Schriftstellerverbandes Varujan Vosganjan, von Cornel Ungureanu, dem Vorsitzenden der Temeswarer USR- Filiale, wurden die 12 Marmor- Gedenkplatten im Hof des Zoltan-Franyo- Hauses, Bogd²ne{tilor-Straße Nr. 19, eingeweiht. Damit bzw. mit Namen, Geburts- und Todesjahr, soll allen verstorbenen Banater  Mitgliedern des Schriftstellerverbandes das ihnen gebührende Denkmal gesetzt werden. Auf diese Weise verewigt wurden auch alle verstorbenen deutschen Schriftsteller der Westregion , so Franyo Zoltan, Peter Barth, Alexander Tietz, Franz Liebhard, Nikolaus Haupt, Hans und Irene Mokka, Hans Kehrer, Andreas A. Lilin, Ludwig Schwarz, Erika Scharf, Nikolaus Berwanger und Rolf Bossert.
Die Festlichkeit fand im Rahmen des Internationalen Lyrikfestivals „Die Poesie der Regionen mit ethnischem Kontakt“, das in der Zeitspanne 20.-25. Mai von der Temeswarer USR- Filiale, in Partnerschaft mit dem ICR, dem Temeswarer Bürgermeisteramt und dem Stadtrat in Temeswar, Lugosch und Hatzfeld veranstaltet wurde, statt.(bw)
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erste Seite abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s