„DEUTSCHE LITERATURTAGE IN RESCHITZA”

Von der XX. Auflage der „Deutschen Literaturtage in Reschitza“, Mai 2010: Erwin Josef Tigla eröffnet eine Ausstellung  von Ilse Hehn
XXI. Auflage in der Zeitspanne 13. – 15. Mai
Mit einem, die deutsche Gemeinschaft ehrenden Vorspiel, der feierlichen Überreichung des Titels eines Reschitzaer Ehrenbürgers post mortem für den verstorbenen Dichter Rolf Bossert wird durch Bürgermeister Dr. Ing. Mihai Stepanescu am Freitag, dem 13. Mai, um 12 Uhr, im Festsaal des Rathauses die XXI. Auflage die Deutschen Literaturtage in Reschitza eröffnet.
Festlich eröffnet wird das Literaturfest durch Erwin Josef Tigla  um 16 Uhr, im Museum des Banater Montangebiets. Es folgen die Vorträge „Georg Hromadka zum 100. Geburtstag“ von Edith Guip-Coblilanschi (Temeswar) und „In Temeswar. Beobachtungen, Begegnungen“ von Joachim Wittstock (Hermannstadt).
Dr. Hans Dama (Wien), Mitherausgeber neben E. J. Tigla, präsentiert den Band „Die Feuerkrone, Dozsas Kampf und Verklärung“ von Rudolf Hollinger. Abschließend liest Edith Guip- Cobilanschi kurze Prosa von Maria Pongracz (Temeswar).
Der Samstag, der 14. Mai, ist der Präsentation neuer Buchveröffentlichungen in der deutschen Tietz- Bibliothek gewidmet: Um 10 stellt Annemarie Podlipny-Hehn den letzten Sammelband der Stafette aus Temeswar vor. „Jede Zeit hat ihre Tragödien“ betitelt sich die Würdigung durch Dr. Hans Dama zum 100. Geburtstag von Rudolf Hollinger (1910-1997). Darauf ist ein Vortrag von Dr. Mariana Virginia Lazarescu (Bukarest ) über das abenteuerliche Leben des Autors Hans Bergel anhand seiner Bücher „Am Abend des Taifuns“ und „Die Wildgans“ anberaumt. Der Temeswarer Autor Robert Tari liest aus seinem 2011 erschienen Prosaband „Ein ängstlicher Kahn versinkt unter Sternen“.
Um 16:00 Uhr stellen Hans Dama und Simion Danila (Belintz) den zweisprachigen Lyrikband „Im Schatten der Zeit- În umbra timpului“ von Hans Dama vor. Abschließend präsentiert Veronika Haring (Marburg an der Drau, Slowenien) den 9. Sammelband des deutschsprachigen Kulturvereins. Anschließend eine Lesung der Autoren Ana-Marija Pusnik, Marjan Pungartnik und Ales Tacer  aus Marburg an der Drau.
Am Sonntag, dem 15. Mai, startet die Autorin Nora Iuga (Bukarest) um 11 Uhr eine Lesereihe mit Auszügen aus ihrem Band „Die Sechzigjährige und der junge Mann“. Aus ihrem Schaffen lesen desgleichen die Autoren Carmen Elisabeth Puchianu, Robert G. Elekes (Kronstadt), Michael Astner (Jassy) und Balthasar Waitz (Temeswar).
„Wenn wir jetzt“ , ein Jazz und Poesievortrag mit dem Jazz-Duo Born in Sibiu (Christel Ungar-Topescu, Gesang, und Marius Popp, Klavier) ist für 16:30 Uhr im „Lyra“-Saal des Kunstlyzeums Reschitza eingeplant. Autorin Cristel Ungar stellt auch selbst ihren zweisprachigen Gedichtband „Wenn wir jetzt- Daca acum“ vor. (bw)
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erste Seite abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s