Der Teich dankt. Die Einwohner schauen zu

„Fischen“ nach Müll: Die hiesige Feuerwehr säubert den See
Ökologisierung eines Gewässers – oder Dreckbeseitigung einer „alternativen Müllhalde“
Von Olivian Ieremiciu
Anscheinend braucht man spezielle Tage, damit sich in Temeswar/Timisoara Mal was rührt: Diesmal war es der „Weltwassertag“, der die Kommunalbehörden bewegte, einige Reinigungsarbeiten durchzuführen. Als Platz für die Durchführung der Aktion wurde die „Balta Lacului“ ausgesucht, im Außenviertel von Temeswar, in der Nähe des Aurora-Markts.
Der kleine See wird insbesondere von den Einwohnern des Viertels als Müllhalde benutzt. Waschbecken, Pissoirs, Autoreifen und verschieden Haushaltsgeräte konnten aus dem See „rausgefischt“ werden. Die umliegenden Unternehmen scheuen sich auch nicht, ihren Müll hier einfach zu entsorgen.
„Das Einzige, was wir machen können, ist Geldbußen zu verteilen. Es scheint aber nicht besonders zu fruchten. Es hapert einfach an der Mentalität der Bevölkerung. Wir hoffen, dass durch verschiedene Ökologisierungsaktionen die kommende Generation umweltbewusster handeln wird“, sagte eine Angestellte beim Bürgermeisteramt.
Bei der Säuberungsaktion nahmen aus diesem Grund – neben der hiesigen Feuerwehr ISU „Banat“– Schüler an der Säuberungsaktion teil. Sie sammelten nur den Müll am Ufer und nur mit speziellen Handschuhen. „Als wir im Botanischen Garten sauber gemacht hatten (Anm.d.Red.: Dort wurden 40 Säcke Müll eingesammelt) lagen da lauter Spritzen und Kondome herum. Wir wollen nicht riskieren, dass etwas passiert“, so die Angestellte vom Bürgermeisteramt. Der Hauptanteil an Müll wurde von der hiesigen Feuerwehr eingesammelt, die mit Booten den Dreck von der Wasseroberfläche einsammelte. Geld für eine Säuberung unter dem Wasserspiegel des Sees ist Fehlanzeige: Was sich unter dem Wasserspiegel befindet, bleibt noch eine Weile  dort. Was man nicht sieht, existiert einstweilen für das Bürgermeisteramt wohl auch nicht.
Die Verantwortlichen aus dem Bürgermeisteramt rechnen selber nicht damit, dass die Ökologisierungsaktion für lange Zeit zumindest zu sehen sein wird: „In einigen Wochen wird es wahrscheinlich wieder genauso aussehen“, sagt eine Initiatorin der Aktion. Zäune wurden vor einiger Zeit rund um den See aufgestellt, um die Einwohner zu hindern, weiterhin den See als ihre persönliche Müllhalde zu benutzen. Umsonst. Da der Zaun aus Eisen besteht wurde er abgerissen und für „bessere Zwecke“ verwendet, lies: als Schritt verkauft oder anders verwertet. Nun steht ein anderer. Für wie lange, das ist fraglich.
„Es war eine Aktion, die 100prozentig auf Volontärsarbeit fußte. Es ist ein Schmutzfleck, dieses zu einer Müllhalde gewordene Wasser. Wir verlangen von der Stadtpolizei, hier öfters vorbei zu kommen, damit sich nicht wieder der Müll ansammelt. So wie der Teich jetzt aussieht ist es, als ob wir am Rande der Zivilisation stehen. Ich glaube, dass wir mit den ´Fundsachen´ einen Schrottplatz eröffnen können“, klagte der Vizebürgermeister der Stadt Temeswar, Adrian Orza.
„Fischen“ nach Müll: Die hiesige Feuerwehr säubert den See
Die Ökologisierungsaktion wurde unter den wachsam-strengen Augen der Bewohner des Viertels durchgeführt. Von ihren Fenstern aus verfolgten sie, ob die Arbeiten auch richtig durchgeführt werden. Eine helfende Hand ihrerseits kam jedoch von keinem Einzigen.
Laut den Verantwortlichen des Temeswar Bürgermeisteramts fand die letzte Aktion dieser Art, die hier durchgeführt wurde, vor zwei Jahren statt. Zur damaligen Zeit wurde die Ökologisierung des Teiches mit Hilfe von  Sträflingen aus der Haftanstalt auf der Popa Sapca Straße vollzogen.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft und Umwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s