Treffen europäischer Journalisten in Temeswar

Der 47. Kongress des Europäischen Journalistenvereins fand in Innsbruck, Österreich statt. Der EJ-Präsident Paolo Magagnotti (links) wählte nun Temeswar als Location für den diesjährigen Kongress.
Gleich zwei Konferenzen sind für Mai geplant
Vertreter von 40 regionalen Fernsehsendern aus ganz Europa werden sich Anfang Mai in Temeswar/Timisoara treffen. Die Stadt an der Bega beherbergt in diesem Jahr die Konferenz des Europäischen Vereins der Regionalen Fernsehsender. Das Treffen wird in Rumänien mit Unterstützung des regionalen Studios des Nationalsenders TVR stattfinden.
Ungefähr 200 Mitarbeiter von 40 Regionalsendern aus mehr als 30 Ländern Europas werden also in der westrumänischen Stadt in der Zeitspanne 4. – 8. Mai erwartet. Veranstalter der Konferenz ist die Coopérative  Internationale de Recherche et d’Action en Matière de Communication (Circom) Regional. Circom wurde 1983 als Zusammenschluss von rund 380 regionalen TV-Stationen aus über 30 europäischen Ländern gegründet. Ziel des Vereins ist die Zusammenarbeit und Koproduktion sowie die Veranstaltung von Aus- und Fortbildungen von Journalisten und TV-Technikern aus ganz Europa. Bis jetzt haben Fernsehjournalisten aus insgesamt 32 Ländern ihre Anwesenheit bestätigt. Vertreter von TV-Sender aus Albanien, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Deutschland, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Holland, Italien, Irland, Kosovo, Mazedonien, Malta, Montenegro, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien. Republik Moldawien, Serbien, der Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, die Schweiz, die Tschechische Republik, Ungar, Zypern und Österreich werden vier Tage lang in Temeswar weilen.
Die Circom-Konferenz wurde zum ersten Mal 1983 in Lille vom französischen Fernsehsender France 3 veranstaltet. Die Konferenz findet nun zum zweiten Mal in Rumänien statt. 1994 beherbergte die Stadt Jassy/Iasi die erste Circom Regional-Konferenz in Rumänien.
Ebenfalls für Mai ist das Treffen des Vereins Europäischer Journalisten in Temeswar angesagt. Dieses findet vom 7. bis am 10. Mai in der Hauptstadt des Banats statt. Mehr 50 Journalisten aus ganz Europa kommen nach Temeswar, um die multikulturelle Stadt sowie die Westregion Rumäniens näher kennenzulernen.
Der 49. Kongress der European Journalists Association (EJ) hat als Thema „Hoffnung Europa. Jugend auf der Suche nach neuen Wegen für ihre Zukunft“. Der Veranstaltung im Temescher Kreisratsgebäude werden Maria Romana De Gasperi, die Tochter des Vaters Europas Alcide De Gasperi, sowie Sven-Georg Adenauer, Enkelsohn von Konrad Adenauer, beiwohnen. Der Journalistenverein wird im Sitzungssaal des Temescher Kreisrat tagen. Einer der spannendsten Programmpunkte ist die Veranstaltung des Europatags am 9. Mai. Ungefähr 400 Kinder der Temeswarer Grundschulen werden mit Plakaten mit Schriften über Europa durch die Stadt ziehen. In der Aula Magna der West-Universität bilden sie dann das Europäische Parlament der Kinder, wo die Kleinen Fragen an die EJ-Mitglieder, die als EU-Kommissare fungieren, stellen werden. Im Rahmen des Kongresses wird ein Dokumentarfilm des bekanntesten bulgarischen TV-Journalisten Vassilev Boyko über „Die Kinder der Väter Europas“ präsentiert. Der Autor wird anwesend sein. Auf dem Programm stehen unter anderen eine Stadtbesichtigung und eine Aufführung im Deutschen Staatstheater Temeswar.
Andreea Oance und Raluca Nelepcu
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Banater Bergland abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s