Schweizer Großgießerei investiert im Banat

Erstes Aluminium für die Gußformen. 1.500 Tonnen sollen es pro Jahr werden. Zum Produktionsstart wurde sogar Fachpersonal aus der Schweiz ins Banat gebracht.
Personal kommt aus Hochburgen der Metallverarbeitung
Von Siegfried Thiel
 „Rumänien bietet eine Chance, birgt aber auch Risiken. Die Alu Metall Guss AG glaubt an ihre Chance in Rumänien“, sagt Giuseppe Grasso, Niederlassungsleiter des Schweizer Unternehmens im westrumänischen Detta/Deta. Die älteste Aluminiumgießerei der Schweiz hat im Norden der Stadt im Verwaltungskreis Temesch/Timis eine Werkhalle errichtet, wo in einer späteren Ausbauphase 120 Mitarbeiter 1.500 Tonnen Aluminium/Jahr gießen sollen. Derzeit sind hier etwa 20 Mitarbeiter beschäftigt. Außer Gießerei ist auch Präzisionsarbeit vorgesehen, denn „verstärkt werden einbaufertige Werkstücke von den Abnehmern gefordert“, sagt Kurt Ott aus dem Verwaltungsrat der AG zum Sinn der geräumigen Halle in Detta. Das Hauptwerk in Gontenschwil (Schweiz) ist zwar mit modernster Technologie ausgestattet, doch die 110 Jahre alten Werkhallen lassen einen Produktionsablauf nach den neuesten technischen Erkenntnissen nicht zu. Eine breite Palette an Produkten stellt die Alu Metall Guss AG her. Den Hauptanteil nimmt der Energiesektor ein, aber auch Komponente für Bahn und medizinische Zwecke decken zu großen Prozentsätzen die Produktionspalette. Leistungsschalter für Anlagen bei Stromverteilern, Pressplatten, Hauptsäulen und Drehgestelle für Metropolitanzüge, Drehlagerungen an Computertomographen für Siemens Medizintechnik und Traversen für Hochgeschwindigkeitszüge gehören zu den Hauptprodukten. Bei letzteren ist die Alu Metall Guss nicht nur Hersteller, sondern auch Entwickler. Das Unternehmen sei in vielen Bereichen führend, sagt der Firmeninhaber Georg Vaas, „aber auch unsere Kunden sind Marktführer in ihren Bereichen“. Über hochwertige Technologie und Arbeitsprozesse will die Alu Metall Guss am Weltmarkt gerade mit gutem Personal bestehen und deshalb ist es auch nicht Ziel gewesen nach Rumänien zu kommen, nur weil hier billige Arbeitskräfte warten, sondern weil es vor Ort gutes Fachpersonal gibt, sagt Vaas. Gute Gießer in einer Stadt, die einst für ihre Holzverarbeitung und heute für ihre Textilindustrie bekannt ist? Um diesem Manko beizukommen, hat die Alu Metall Guss Personal aus den erreichbaren Städten Reschitza/Re{ita und Lugosch/Lugoj herangezogen, wo „Metallverarbeitung Tradition hat“, sagt Kurt Ott.
Die Alu Metall gießt einen Großteil des Schweizer Aluminiums und hat drei Niederlassungen in der Schweiz, ab nun in Detta und richtet eine weitere in China ein.
„Die Mitarbeiter in den Erfolg einbeziehen“ und dafür sorgen, „dass die Leute ein gutes Geld verdienen“ – so die Philosophie von Georg Vaas. Begeisterung von der neuen Investition auch bei Petru Roman, Bürgermeister der Kleinstadt Detta. Er glaubt, in Detta „wissen die Menschen, Privatinitiativen zu schätzen“. Diese sind für ihn „Säulen der Wirtschaft, die Arbeitsplätze schaffen und finanzielle Stabilität der jeweiligen Ortschaft sichern“.     
Auf die letzten Jahre zurückgeblickt, war die Firmengründung in Rumänien eigentlich eine mühsame Prozedur, auch wenn die Halle in Detta bereits in Betrieb ist. Der Vorstand der Schweizer Aluminiumgießerei hat immer noch nicht mit einem verkorksten Investitionsversuch in Hatzfeld/Jimbolia abgeschlossen, deshalb auch besondere Erleichterung, dass in Detta das Bauunternehmen Bitea innerhalb von sechs Monaten eine Fabrikhalle errichtete, in der am Eröffnungstag bereits erstes 700 Grad heißes Aluminium floss.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft und Umwelt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s