Rumänische Produkte im „alten Laden“

Lorena Ianc will die Produkte der rumänischen Kleinunternehmer fördern.
Petschka-Brot, Marmelade und Käse aus Siebenbürgen
Frisches Brot aus der Arader Kleinstadt Petschka/Pecica, Salami, hausgemachter Schinken und andere frische Fleischgerichte aus Hermannstadt/Sibiu und Kronstadt/Brasov sowie verschiedene Käsesorten aus Siebenbürgen – diese traditionellen rumänischen Produkte können die Temeswarer in einem kleinen Geschäft an der Augustin-Pacha-Straße Nr. 5 (an der Kreuzung mit der E. Savoya-Straße) erwerben. Hier wurde vor Kurzem „Der alte Laden“ (rumänisch: „Pravalia Veche“) eröffnet, wo man ausschließlich rumänische Bio-Produkte von Kleinunternehmern aus Siebenbürgen und dem Banat finden kann. „Wir wollen durch dieses Geschäft hauptsächlich die rumänischen Kleinunternehmer fördern und somit die rumänischen Produkte, die ja so lecker sind, mehr in den Vordergrund bringen“, erklärt Lorena Ianc, die Besitzerin des Geschäfts. „Es ist viel mehr als nur ein einfaches Geschäft mit Lebensmitteln. Wir wollen den Temeswarern leckere Produkte aus verschiedenen Landesteilen anbieten, die nach originellen Rezepten hergestellt werden“, erklärt Lorena Ianc.
Der Laden wurde erst vor einigen Wochen eröffnet, eine vielleicht nicht sehr profitable Zeit für einen Geschäftsstart. Jedoch weist die junge Unternehmerin Optimismus auf: „Ich weiß, dass ich in dieser Zeitspanne viel riskiere. Mein Mann und ich hatten bis vor einem Jahr ein Lokal am Domplatz. Da wurden Getränke und Pfannkuchen serviert. Leider wurden nicht genug Pfannkuchen gegessen“, sagt sie lächelnd. „Wir geben aber nicht auf. Nun haben wir dieses Geschäft geöffnet. Die Produkte sind ein bisschen teurer, da sie keine Konservierungsstoffe enthalten und hundertprozentig natürlich sind. Ich bin mir sicher, dass unsere Kunden dies zu schätzen wissen“, erklärt die Besitzerin.
„Die meisten Produkte stammen aus Siebenbürgen, da wir hier die meisten Kleinunternehmer gefunden haben, die bereits registriert waren und alle notwendigen Unterlagen für den Verkauf ihrer Produkte hatten. Wir wollen natürlich auch mehr Produkte aus dem Banat fördern“, so die Besitzerin. Zu den meist verkauften Produkte zählt sie das Pecica-Brot.  Auch die leckeren Gläser mit Erdbeer-, Brombeer- und Himbeermarmelade wurden in der Weihnachtszeit erworben. „Wer mit den Produkten nicht zufrieden ist, kann diese jederzeit zurückbringen und sein Geld zurück bekommen“, schließt Lorena Ianc.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allerhand abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s