Zur Schau auf den Märkten

Rentner können sich kaum eine Weihnachtstanne leisten.
Weihnachtsbäume: schön, grün, reich, teuer
Grüne Farbe, frischer Duft und reiche Krone, so sieht die ideale Weihnachtstanne aus, denn die Weihnachtsstimmung ist nur dann vollständig, wenn auch eine Tanne im Haus steht.
Wer beim Kauf des Weihnachtsbaumes nicht aufs Geld schaut, der braucht sich ja auch keine Sorgen zu machen, die Idealtanne nicht zu finden. Zahlreiche Tannenbäume warten bereits auf ihre Kunden auf den Temeswarer Märkten. Allein auf dem 700er Marktplatz in Temeswar/Timisoara gibt es bereits hunderte Weihnachtsbäume zum Kaufen. Die Preise der Tannen werden von deren Höhen bestimmt – je höher, desto teurer die Tanne. Viele der Weihnachtsbäume stehen noch zur Schau da, meinen die Händler. „Noch trauen sich die Leute nicht, eine Tanne zu kaufen, obwohl die Preise die selben geblieben sind wie im Vorjahr“, sagt ein Händler.
Die Tannen, die er zum Verkauf stellt, kommen aus dem Ausland. Gerade ist seine Ware aus Dänemark angekommen. „Diese Tannen sind schöner, aber vor allem billiger nach Rumänien zu bringen, als die aus dem Inland“, fügt der Händler hinzu. Bei 80 Lei starten die Preise und können bis zu etwa 400 Lei und sogar 600 Lei in die Höhe gehen. „Die Kunden kommen, schauen sich um und gehen dann wieder weg. Wir haben bis jetzt bloß einige Tannen verkauft. Die meisten Käufer kommen kurz vor und nach dem 20. Dezember“, sagt ein anderer Tannenverkäufer am 700er Marktplatz. Die Kunden hoffen, dass die Preise in der Vorweihnachtszeit sinken werden, obwohl viele Händler an ihren Preisen bis im letzten Moment festhalten. Viele Händler aber schmeißen die Ware kurz nach Heiligabend lieber weg, statt die Preise zu senken – so wie es in den vergangenen Jahren vorgekommen ist. Auch die Weihnachtsbäume aus dem Inland sind bereits – jedoch etwas später als die ausländischen – auf dem Markt gebracht worden. Die Preise der rumänischen Tannen starten bei 50 Lei und können je nach Größe und Fülle der Äste sogar mehr als 200 Lei kosten. Einige Tannen kommen aus dem Kreis Alba. „In diesem Jahr geht der Handel sehr schwer. Die Leute haben eben weniger Geld in diesem Jahr“, sagt der Verkäufer aus Alba.
Der Trend der letzten Jahre ist die Tanne im Topf. Diese kostet etwa 70 Lei und kann nach Weihnachten im Garten ausgepflanzt werden. Und wer sich keine Tanne leisten kann, aber trotzdem den Duft nach Koniferen bei sich im Haus nicht vermissen will, der kann sich gegen 5 Lei einen Tannenast kaufen. Die Äste sind ziemlich lang und reich und wenn man sie in einer Vase aufstellt, können diese länger halten und einen frischen Duft verbreiten.
Andreea Oance
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allerhand abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s