Erstes ADJ-Tanzgruppentreffen in Temeswar

 
Während des Tanzgruppentreffens im AMG-Haus
Zwölf Ensembles aus ganz Rumänien dabei
ha. Temeswar – Zwölf Jugendtanzgruppen wetteiferten auf der Bühne des Adam-Müller-Guttenbrunn-Hauses in Temeswar/Timisoara. Sie boten in einer Vielfalt von Trachtenkleidern banat- und sathmarschwäbische, sächsische Tänze, aber auch  Volkstänze aus dem Buchenland/Bucovina.
Zum ersten Tanzgruppentreffen luden  am vergangenen Wochenende die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Jugendorganisationen in Rumänien e.V. (ADJ) und das Deutsche Forum der Banater Jugend (DFBJ) nach Temeswar ein. Teilnehmer waren Tanzgruppen aus dem Banat (Jugendtrachtenverein „Banater Rosmarein“ aus Temeswar, Arbeitskreis „Banat-JA“ aus Arad und Nadlak/Nadlac, Bokschan/Bocsa), aus Siebenbürgen (Hermannstadt/Sibiu, Kronstadt/Brasov, Schäßburg/Sighisoara, Mühlbach/Sebes, Petersdorf/Petresti) aus dem Sathmarer Land (Jugendgruppe „Gemeinsam“ aus Sathmar/Satu Mare und Großmaitingen/Moftinu Mare) und aus dem Buchenland (Sutschawa/Suceava). Die Veranstaltung wurde seitens des Bundesministeriums des Inneren der Bundesrepublik Deutschland und des Departments für Interethnische Beziehungen der Regierung Rumäniens unterstützt.
Am ersten Abend (Freitag, 29. Oktober 2010) wurden alle Teilnehmer begrüßt, der darauf folgende Samstag bot ihnen Gelegenheit, sich während Workshops besser kennen zu lernen und sich untereinander auszutauschen. Es wurden außer den Tänzen der deutschen Minderheit auch rumänische, ungarische und moderne Tänze eingeübt.
Den Höhepunkt des Treffens bildeten die Auftritte der jeweiligen Jugendtanzgruppen. Anschließend wurden auch die während der Workshops erlernten Tänze gezeigt. Winfried Ziegler, ADJ-Geschäftsführer, bedankte sich bei allen Teilnehmern. Er meinte, dass nach diesem gelungenen Treffen mit Sicherheit noch weitere dieser Art folgen werden. Ein viel versprechender Ballabend rundete das Programm ab. Zum Tanz spielte das Orchester des Temeswarer Deutschen Staatstheaters und die Formation „Fevers“ aus Sutschawa auf.
Die Moderation der Veranstaltung hatte Alexandra Bandur, Vorsitzende des DFBJ, inne. Sie betonte, dass das DFBJ, als Organisator, über das große Interesse der Teilnehmer angenehm überrascht war. „Die Banater Jugendorganisation möchte auch der ADJ ihren Dank für das Vertrauen, die Vorbereitungen in die Wege zu leiten und das Treffen auszurichten, aussprechen, obwohl wir als Person und als Verein Neulinge in diesem Team sind“, so Alexandra Bandur.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s