Konsul überreicht Spende

Die Lehrstuhlinhaberin bedankt sich beim Überbringer der Spende

Bücher um 5.900 Euro im Germanistiklehrstuhl

oi. Temeswar – Der Germanistiklehrstuhl der West-Universität Temeswar ist um einige Bücher reicher. Im Rahmen der Internationalen Tagung „Germanistik heute: Sprache-Literatur-Kultur“, die vom Lehrstuhl veranstaltet wurde, ist eine Spende mit wissenschaftlichen und literarischen Büchern  überreicht worden. Diese kommt von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und wurde vom deutschen Konsul in Temeswar, Klaus Brennecke,  überreicht.

Der Wert der Spende beträgt 5.900 Euro, in Form von diversen wissenschaftlichen Monographien und Abonnements über einen Zeitraum von drei Jahren an wissenschaftlichen Fachzeitschriften. Es ist die zweite Spende in den vergangenen fünf Jahren, die der Germanistiklehrstuhl bekommt. „Wir hoffen, es ist nicht die letzte Spende“, sagte Prof. Dr. Roxana Nubert, Inhaberin des Germanistik-Lehrstuhls an der West-Universität. „Meist wird es eine symbolische Übergabe genannt. Diesmal muss man jedoch betonen, dass es eine besonders umfangreiche Spende ist“, meinte der deutsche Konsul.

Darüber hinaus wurde ebenfalls über die besondere Bedeutung des Germanistiklehrstuhls in Temeswar bei der Wahrung und Förderung des deutschen Kulturguts hervorgehoben. Wie schon zur Gewohnheit geworden, wurde das Banat als Beispiel der gelebten Multikulturalität genannt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s