BANATER PERSÖNLICHKEITEN

Praktiker und Förderer der deutschen Kultur

Er gehörte zu den Persönlichkeiten der deutschen Minderheit, die fast alle Etappen in der Entwicklung einer eigenständigen modernen rumäniendeutschen Kultur vor und nach der Wende aktiv mitgemacht und diese auch entscheidend gefördert und beeinflusst haben: Der gebürtige Banater Schwabe Emmerich Reichrath (11. Oktober 1941, Hatzfeld/ Jimbolia – 27. Juni 2006, Bukarest/ Bucuresti) sollte nach einem ununterbrochenen Wirken von über vier Jahrzehnten nicht im Banat sondern in der rumänischen Hauptstadt eine nachhaltige Rolle als Publizist sowie als Literatur- und Theaterkritiker spielen. Reichrath studierte Germanistik an der Universität Temeswar und kam 1964 als Redakteur zur Bukarester Tageszeitung „Neuer Weg“. Hier machte er sich einen Namen in der Kulturabteilung, deren Leitung er auch nach einigen Jahren übernehmen sollte. Anerkennung und Schätzung erwarb sich Reichrath sowohl als Publizist und Zeitungsmacher als auch als aufmerksamer Gestalter und Begleiter des gesamten deutschen Kulturgeschehens. „Dem souveränen Praktiker Emmerich Reichrath“, schrieb Gerhard Csejka nach seinem Ableben 2006, „war die Theater- und Literaturkritik ebenso wie das Zeitungsmachen ein auf konkrete Wirksamkeit bedachtes Tun…“ Als vierter der insgesamt sechs Chefredakteure der deutschen Tageszeitung hatte Reichrath (1990-2006) einen entscheidenden Beitrag zur Bewahrung der deutschen Presse und zu deren Umgestaltung (ADZ ab dem 1.Januar 1993) und Modernisierung geleistet. Als nachhaltig erwies sich auch seine Tätigkeit als Förderer der jungen deutschen Literatur u.a. auch der Aktionsgruppe Banat in den siebziger Jahren, als Vorsitzender der Stiftung zur Förderung der deutschen Literatur in Rumänien (nach 1990 auch Herausgeber der ADZ und der Zeitschrift „Neue Literatur“). Seine kritischen Sammelbände „Reflexe- Kritische Beiträge zur rumäniendeutschen Gegenwartsliteratur“, I. Band, Kriterion Verlag Bukarest 1977 und II. Band Dacia Verlag Klausenburg, 1984, werden heute mit Recht zu den Standardwerken der rumäniendeutschen Literaturkritik gezählt.(bw)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Banater Kulturleben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu BANATER PERSÖNLICHKEITEN

  1. Pingback: News aus dem Banat von der Banater Zeitung – 15.10.2010 » Temeswar, TemeswarTimisoara, Stadt, Reschitza, Bürgermeister, Temeswarer » Banat Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s